Project Description

Auszüge des Kommentars von Prof. Christian Wulffen über das Werk „HSH“ (HolzSchwammHolz oder hardsofthard) von Beate Baumgärtner. Cleveland, USA, 2006

…die Auswahl meiner Begriffe ist eine Form der Betrachtung.

1. Schwere und Leichtfertigkeit
2. Unwichtiges Material und Koordinate
3. Das Teil und das Ganze
4. Generation und Generator

1.
…. Die Leichtfertigkeit sich darin einzulassen, gelingt es dem Kunstwerk unsere Teilnahme an seiner Äußerung zu erwecken.Die Leichtfertigkeit von Ihr, die ersten Handlungen kommend aus einer Idee, entfernt von jeder  Vorstellung, was werden kann. Von einer taktilen Beziehung zu Materialien, zum Setzen dieser Materialien, das Kunstwerk von Ihr übt Mitteilung…
2.
…ich mache Erfahrungen, der Schwamm, die Schwämme, das Brett, die geschichteten Bretter, Schichten schichten. Allmählich eingelöst in ein System, Gebäude aus Schichten, angelehnt an architektonische  Pläne, konstruiert in bestimmter Reihenfolge verschiedener Elemente. Schichten im Ereignis einer graphischen Tafel …
3.
…ich möchte nur kurz einen Gesichtspunkt unter verschiedenen erwähnen. Sich physisch an Ihr Werk nähern, kann zur Differenz führen. Aus der vorausgegangenen Erfahrung, in bestimmter Distanz Ihre Arbeit zu sehen. Die Teile bilden ein Ganzes. Dieses trifft zu Ihren Objekten und graphischen Tafeln nur scheinbar zu. Ferne und Nähe werden zu Qualitäten an sich, in der Erfahrung eines Ganzen und der Zerlegung. Die Nähe kann besonders in den Tafeln zum Focus werden, der etwas wie einen sichtbaren Ausschnitt entwirft aus dem Ganzen, was selbst nicht notwendig sichtbar mehr sein
muss…
4.
…ich verfolge gerne die Idee von Generation, als Mittel der Beobachtung von Zeiträumen. Die Bemerkung für diese Zeit ist, das Fehlen von klar definierten Zeitspannen, in denen Wechsel von einer Generation in die andere bewusst erlebt wird. Das hervorragende Merkmal sind Übergänge.
In Beate Baumgärtners Werk sehe ich Ihre Arbeit eingeteilt in verschiedene Komplexe, die vielleicht wie Generationen agieren, zunächst tradieren, sich auflösen, in die verschiedenen Medien. Die klare Abgrenzung schwindet immer mehr in die Anzahl von Möglichkeiten, Übergänge, was sichtbar wird…